ReviewGame

Kategorie
Game 
Titel
ARENA WARS RELOADED 
Note
7.0 

(dtp/exDream)

Arena Wars Reloaded ist der Nachfolger des 3D-Echtzeit-Strategiespiels "Arena Wars". Das Erstwerk wurde 2004 veröffentlicht und hat damals den Deutschen Entwicklerpreis in zwei Kategorien abgeräumt. Die Softwareentwickler von 'exDream Entertainment' bleiben auf Kurs der Erstversion und dementsprechend unterscheidet sich der Neuling nicht wesentlich vom Vorgänger.

In jedem Match stehen sich zwei Armeen gegenüber. Insgesamt können bis zu vier Spieler gleichzeitig auf einer Karte spielen. Jeder Spieler hat 1000 Euro zur Verfügung. Dieser Betrag kann in sechs verschiedene Einheiten investiert werden. Zur Auswahl stehen ein leicht gepanzerter Buggy, eine schwere Artillerie, ein klassischer Walker und der Berseker, der im Prinzip als großer Bruder des Walkers zu verstehen ist. Weiterhin gibt es eine kleine vierbeinige Spider-Einheit und den Destroyer, einen schweren, mit starker Feuerkraft versehener Panzer. Jede Einheit besitzt eine Spezialfunktion.

Die Einheiten können im Gegensatz zu klassischen üblichen RTS-Spielen stets produziert werden und stehen sofort bei Spielbeginn zur Verfügung. Es müssen also keine speziellen Gebäude errichtet werden, um die verschiedenen Einheiten produzieren zu können. Die Anzahl der Einheiten wird allein durch das Geld limitiert. Sollte eine Einheit zerstört werden, wird umgehend der Wert der Einheit dem Baukonto gutgeschrieben und kann erneut produziert werden.

Neben dem Kraftwerk und der Basis, in der alle Einheiten gebaut werden und die unzerstörbar ist, gibt es noch neutrale Gebäude, die von jedem Spieler besetzt werden können. So ist es möglich einen Raketenturm zu besetzen, der in Abhängigkeit von der Stärke der Einheit, die den Turm erobert hat, eine bestimmte Anzahl von Raketen verschießt. Interessanterweise lässt sich die Fähigkeit einer Einheit durch den Besuch eines Upgradegebäudes verbessern oder erweitern. Außerdem wird durch die Besetzung eines Ressourcen-Gebäudes das zur Verfügung stehende Kapital erhöht. Um das Spiel taktisch interessanter und anspruchsvoller zu machen, gibt es Items - immerhin 20 verschiedene - die die Eigenschaften von Einheiten verändern.
Bei Betrachtung der drei verschiedenen Spielmodi wird klar, dass Arena Wars Reloaded kein RTS-Game im klassischen Sinne ist: Das Ziel ist ein Punktesieg und keine Vernichtung des Gegners.

Arena Wars Reloaded präsentiert knallbunt und Action geladen. Gelungen ist die Voice- und Webcam-Liveübertragung im Online-Modus, die es möglich macht, die Emotionen des Gegners hautnah mitzuerleben. Die Mischung aus Action- und Strategiegenre überzeugt. Die Grafik lässt aber an Details und waffenbedingt an Übersichtlichkeit zu wünschen übrig. Es gibt keinen wirklichen Singleplayer-Modus, sondern "nur" ein Trainingsmenü, in dem verschiedene Turniere gespielt werden können. Leider kann dieses Spiel nur im Online-Modus seine Reize voll entwickeln. Die anfängliche Hektik während der ersten Spielrunden verschwindet nach einer relativ kurzen Eingewöhnungszeit. Danach steht dem Onlinespielvergnügen nichts mehr im Wege. Und das Beste zum Schluss: Das Spiel ist schon für 20 Euro zu haben.


Marco Hoffmann 7.0

AMAZONEMPFEHLUNG