ReviewDVD - Film

Kategorie
DVD - Film 
Titel
THE GRUDGE - Der Fluch 
Note

(Highlight/Constantin)

Es ist ein Kreuz mit größeren Rollen, durch die man bekannt geworden ist: Man wird auf ewig auf sie festgelegt. Ob das nun gut ist oder nicht, hängt sehr von dem verkörperten Charakter ab. Im Falle Sarah Michelle Gellars spielt allerdings auch ihr Aussehen eine Rolle: Blond verkauft sich gut. Dagegen kann aber beispielsweise niemand ernsthaft behaupten, es sei spannend gewesen und niveauvoll, Forrest Gump einen Soldaten suchen zu sehen - oder als oberlangweiligen Wirrkopf in einem Flughafen-Terminal. Sarah Michelle Gellar ohne Superkräfte lässt zunächst auch arge Zweifel aufkommen. Glücklicherweise spielt sie hier keinen "Eiskalten Engel", sondern bestenfalls eine öffentlichkeitswirksame Nebenrolle. Der Schaden wurde also begrenzt.
Sam Raimi weiß halt, was er macht. Und so wagte er sich auch nicht ohne die Unterstützung Takashi Shimizus an das japanische Original "Ju-on". Der asiatische Regisseur und Drehbuchschreiber zeichnete schon für den Gruselschocker "Ringu" (The Ring) verantwortlich. Diesem steht auch THE GRUDGE in nichts nach, dieses vorweg.

Zum Inhalt:
In einem Haus sind grausame Morde geschehen. Alle Menschen, die sich länger in ihm aufhalten oder mit dort lebenden Personen in Kontakt kommen, müssen fortan um ihr Leben bangen. Dahingerafft werden sie von (Achtung: einmalige Idee!) einer schwarzhaarigen Lady in weißem Gewand, die ihre Anwesenheit von einem kleinen Jungen ankündigen lässt.

Der Film kommt, ebenso wie seine japanische Vorlage, ohne großartige Special Effects aus. Er lebt von gezielt eingesetzten Schockmomenten. Natürlich weiß man immer schon vorher, dass irgendetwas hinter der nächsten Ecke lauert, dass etwas passiert, wenn man sich umdreht - trotzdem rutscht einem gehörig das Herz in den Schlüpfer! Shimizus Ideen werden gerade in dieser Hinsicht von Raimi hervorragend umgesetzt. Bei seinem Background (Evil Dead) sollte dies aber niemanden wundern.
Leider krankt THE GRUDGE an zwei Fehlern: Das amerikanische Remake ist glatt poliert, aber - oder vielleicht auch gerade deshalb - besser zu verstehen als das Original (das den Zuschauer, wie so oft in japanischen Streifen, ohne Einführung in die Handlung schubst). Etliche Szenen fehlen, leider auch die schockierendsten. Vielleicht wollte aber Raimi auch einfach nicht seine Spiderman-Klientel vergraulen.

Auch wenn hierfür ein halber Punkt abgezogen werden muss, sind noch immer satte

8 Punkte

fällig.

Originaltitel: The Grudge
Herstellungsland: Japan, USA 2004
FSK: 16
Regie: Takashi Shimizu
Darsteller: Sarah Michelle Gellar, Bill Pullman, Jason Behr, Ted Raimi, Ryo Ishibashi, Yoko Maki
Laufzeit: ca. 92 Min.

DVD-Ausstattung:
Bildformat: 16:9
Ton/Sprache: Deutsch DD 5.1, DTS 5.1; Englisch DD 5.1, DTS 5.1
Untertitel: Deutsch
Bonus: Blick hinter die Kulissen, Interviews, und Darstellerinfos auf Textseiten
Verleih: Constantin Film


Sascha Nieroba

AMAZONEMPFEHLUNG