ReviewDVD - Film

Kategorie
DVD - Film 
Heft
RH #210 
Note

„School Of Rock“ ist einer der wenigen Filme, die man sich sowohl mit einer Busladung zwölfjähriger Kids als auch mit dem Ü30-Metal-Stammtisch reinpfeifen kann, ohne dass sich irgendwer über- oder unterfordert fühlt und gelangweilt ins Komasaufen (die Kids) bzw. Marshmallows- in- sich- Reinstopfen- bis- sich- das- Vanilla- Ninja- Shirt- vorne- grünlich- färbt- und- zu- müffeln-beginnt (die Metal-Opis) verfällt. Energiebällchen Jack Black („High Fidelity“, Tenacious D) macht sich als subversiver Musiklehrer so grandios zum Horst, dass es manchmal schon fast wehtut, und seine Zöglinge entdecken den Rock mit einem Enthusiasmus, den man sich später mal beim eigenen Nachwuchs wünscht. Ohne die vordergründige Handlung auszubremsen, werden immer wieder Hardrock-Klischees bis aufs Skelett seziert, und in der DVD-Fassung kommt man außerdem noch in den Genuss von zwei Audiokommentarspuren sowie äußerst unterhaltsamer Behind-the-scenes-Specials.
Ein Riesenspaß für alle zwischen neun und 99, die auch nur den kleinsten Funken Rock´n´Roll im Popöchen haben.


Michael Rensen

AMAZONEMPFEHLUNG