ReviewAlbum

Band
LIEGE LORD 
Kategorie
Album 
Heft
RH #29 
Titel
Master Control 
Note

Neuer Sänger, neues Glück? So in etwa könnte die Erwartungshaltung umschrieben werden, wenn die Sprache auf LIEGE LORD kommt. Nach einem Super-Debüt und einem eher schwachen Nachfolger liegt nun mit "Master Control" das dritte Vinyl vor. Und das hat es in sich. Schon nach den ersten Takten werden alle etwaigen Zweifel beseitigt. Keine Frage, LIEGE LORD haben es nochmal geschafft -und sie sind besser denn je. Weiter geht's mit Knallern wie 'Eye Of The Storm', 'Master Control' (einfach nur geil, dieser Refrain), dem genialen Rainbow-Cover 'Kill The King', 'Rapture', bis hin zum superben Abschlußtrack 'Fallout', bei dem die gesamte Band, allen voran die beiden Gitarristen Tony Truglio und Paul Nelson, nochmal ihr Bestes gibt. Auch Neuzugang Joe Comeau ist fraglos eine Bereicherung. Scheinbar mühelos kämpft er sich durch den dicht gewebten Soundteppich und behält dabei stets die Kontrolle über das Geschehen. Am ehesten läßt er sich noch mit Dan Dark (Torch, R.I.P.!) vergleichen, beweist dabei aber genug Eigenständigkeit. Mit diesem Line-up und einem Riesenalbum im Rücken dürfte eigentlich nichts mehr schiefgehen. Bei entsprechender Promotion und den dazugehörigen Live-Gigs stehen den Jungs alle Tore offen. Also, wenn ihr auf Power Metal der Güteklasse eins steht, dann unterstützt Bands wie LIEGE LORD.


Wolfgang Schäfer

AMAZONEMPFEHLUNG