ReviewAlbum

Band
TEMPEST 
Kategorie
Album 
Heft
RH #355 
Titel
Control The World - The Tempest Anthology 
Erscheinungsjahr
2016 
Note

Golden Core/ZYX (174:16)
Man kann die deutschen TEMPEST (metal-archives.com listet elf gleichnamige Bands auf) wie Fanboy und Tausendsassa Neudi als DIE vergessene deutsche Underground-Band überhaupt sehen oder sich etwas weniger euphorisch darüber freuen, dass das Material der Truppe zu einer verspäteten Veröffentlichung gefunden hat. Und der Begriff „Anthology“ passt hier wirklich, denn auf zwei CDs wird das Schaffenswerk der Norddeutschen von 1987 bis 1996 komplett zusammengetragen und von Neudi höchstpersönlich liebevoll aufbereitet. So finden sich die Demos, die 12“-Single, Sampler-Beiträge, Liveaufnahmen und das unveröffentlichte Album von 1996. Um aber Geschichtsklitterung vorzubeugen: Der Heilige Gral des deutschen Undergrounds ist das Material nicht. Viele Nummern wirken noch fragmentarisch, der Gesang ist limitiert, aber die Fates-Warning-Einflüsse auf dem 1996er Album haben es in sich. Für Nostalgiker ist es auf jeden Fall eine feine Scheibe.


Wolfram Küper

AMAZONEMPFEHLUNG