ReviewAlbum

Band
CASTLE 
Kategorie
Album 
Heft
RH #351 
Titel
Welcome To The Graveyard 
Erscheinungsjahr
2016 
Note
7.5 

Ván/Soulfood (35:08)
Mit Elizabeth Blackwell verhält es ja wie mit ZDF-EM-Kommentatorin Claudia Neumann. Mal abgesehen vom dumpfen Was-will-Weib-beim-Fussi-Sexismus - der eine oder andere findet ihre Stimme halt etwas zu streng oder schräg, dagegen lässt sich wenig sagen, Geschmackssache. Dabei zählt die CASTLE-Sängerin nicht nur zu den enigmatischsten (und, ja, auch sexiesten) Bühnenpersönlichkeiten, sondern sorgt mit ihrem düstertiefen, leicht verschmierten Pöbelorgan für die perfekte Ergänzung zum stets etwas sperrigen Gib-ihm-Heavy-Metal des US-Trios. Das Songmaterial fällt einen Hauch schwächer aus als auf dem bisher besten Album „Blacklands“, aber die aggressiv hingerülpsten Vocals von Bandkollege Mat Davis machen das zweistimmige ´Flash Of The Pentagram´ zu einem brachialen Rammbock, ´Down In The Cauldron Bog´ überzeugt als charmant verpeilter Trip ins Okkult-Hardrockige, und das von einer hübschen Melodielinie geprägte ´Veil Of Death´ ist as metal as metal can be. Wir geben zurück ins Studio.
Autor: Thorsten Dörting


7.5

AMAZONEMPFEHLUNG