ReviewAlbum

Band
CASTLE 
Kategorie
Album 
Heft
RH #289 
Titel
In Witch Order 
Erscheinungsjahr
2011 
Note
8.0 

Ván/Soulfood (45:03)
Was erst mal ganz schön spröde wirkt, ist nach und nach der größte Reiz der Band: CASTLE aus San Francisco klingen unfertig, polternd, nach Proberaum respektive klapprigem Demotape. Cover und Sound verorten das Trio im Okkult-Rock, aber das ist nur die halbe Wahrheit. Mat Davis schleudert neben Doomigem und Psychedelischem gerne das eine oder andere Rumpel-Thrash-Riff raus, und die rauen, auch mal gehauchten Vocals von Elizabeth Blackwell (die Lyrics kommen inklusive William-Blake- und Charles-Baudelaire-Bearbeitungen!) evozieren mehr als einmal die großartige Dawn Crosby zu Fear-Of-God-Zeiten (oder Karyn Crisis von Crisis). Besonders hübsch neben den kleinen Hits ´Fire In The Sky´, ´Knife In The Temple´ und ´Lost Queen´ sowie dem The-Doors-meets-Motörhead-Radau ´Shaman Wars´: der dreiste Slayer-Klau (Riffs, Gesangsmelodien) in den Strophen des Rauswerfers ´Devils Castle´. Das dürfte der momentan größten Zielgruppe - Fans von Blood Ceremony, Devil, Electric Wizard oder The Devil´s Blood - aber alles ziemlich egal sein, und auch bei Verfechtern der Nachtmystium/Dawnbringer-Posse müsste die Freude überwiegen.


Boris Kaiser 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG