ReviewAlbum

Band
ORANGE GOBLIN 
Kategorie
Album 
Heft
RH #178 
Titel
Coup De Grace 
Note
8.0 

Mit ?Coup De Grace? dürften ORANGE GOBLIN ihren Platz in der obersten Stoner-Rock-Liga mehr als festigen. Auf dem von Scott Reeder (Kyuss/Unida-Basser) produzierten vierten Album der Londoner wird nicht nur genretypischen Vorbildern wie Trouble (´Rage Of Angels´) nachgeeifert. Auch AC/DC (´Whiskey Leech´) oder ZZ Top (´Born With Big Hands´) werden hier und da zitiert. Mit ´We Bite´- einem Misfits-Cover - werden sogar Freunde punkiger Töne bedient. Das alles natürlich mit tiefer gestimmter Gitarre und dem obligatorischen Wüstensound. Ein kleiner Abstecher in die Hippie-Ära (´Graviton´) bringt eine kleine Verschnaufpause, bevor mit ´Red Web´ das Metal-Pedal wieder voll durchgetreten wird. Als zusätzliches Bonbon wird uns die Wartezeit auf das neue Unida-Album durch ein Gastspiel von John Garcia versüßt, der die Vocals zu ´Made Of Rats´ und ´Jesus Beater´ beisteuert.
Eine runde Sache, die nicht nur der Stoner-Gemeinde leuchtende Augen und rauchende Ohren verschaffen sollte.


Klaus Himmelstein 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen