ReviewAlbum

Band
PRAYING MANTIS 
Kategorie
Album 
Heft
RH #373 
Titel
Gravity 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
7.0 

Frontiers/Soulfood (57:49)
Ein Album, nämlich das Debüt, reichte PRAYING MANTIS, um es bei Fans der NWOBHM zum Kult zu bringen. Fluch und Segen zugleich, denn das 1981 veröffentlichte „Time Tells No Lies“ hat nun auch schon einige Jährchen auf dem Buckel, und wenn man ehrlich ist, hat die Band um die Troy-Brüder die Qualität der Scheibe mit den folgenden Veröffentlichungen nie mehr erreicht. Auf „Gravity“, dem mittlerweile elften Studioalbum, präsentiert man lupenreinen Melodic Rock, der diverse gute Momente wie den flotten Opener, das zu Beginn an ´Wild Frontier´ von Gary Moore erinnernde Titelstück oder die Hook-Monster ´The Last Summer´ und ´Shadow Of Love´ auffährt, manchmal aber eben auch pathetisch und kitschig rüberkommt. Findet zumindest Hacky, den diverse PRAYING MANTIS-Songs wegen ihrer Opulenz an den Soundtrack von „Free Willy - Ruf der Freiheit“ erinnern. Was natürlich purer Zynismus unserer Schwarzwurzel ist und die Zielgruppe null Komma null interessieren dürfte.


Thomas Kupfer 7.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen