ReviewAlbum

Band
ELIMINATOR 
Kategorie
Album 
Heft
RH #372 
Titel
Last Horizon 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
7.5 

Dissonance/Soulfood (42:53)
Im Underground haben die britischen ELIMINATOR (nicht zu verwechseln mit den westfälischen Thrashern gleichen Namens!) nicht zuletzt dank prestigeträchtiger Auftritte auf dem Muskelrock und dem Keep It True sowie ihrer 2011er „We Rule The Night“-EP schon länger ´ne gute Reputation, und schlappe zehn Jahre und vier Sängerwechsel (der letzte Mann am Mikro war Skyclad-Gitarrist David Pugh, im vergangenen Jahr hat die Band mit Danny Foster ein bisher gänzlich unbeschriebenes Blatt verpflichtet) nach Gründung legt der Lancaster-Fünfer jetzt sein Debütalbum vor. Mit „Last Horizon“ ist den Herrschaften ein ordentliches Brett geraten, das Fans von klassisch geprägtem Heavy Metal im Allgemeinen und der NWOBHM im Besonderen hervorragend reinlaufen dürfte. Ein bisschen Priest hier, ein wenig Grim Reaper da, ein paar Maiden-mäßige Tempowechsel obendrauf - mit solchen Einflüssen kann man nicht viel verkehrt machen. Anspieltipps: ´Last Horizon´ und ´Spoils Of An Empire´.


Jens Peters 7.5

AMAZONEMPFEHLUNG