ReviewAlbum

Band
DEMONICAL 
Kategorie
Album 
Heft
RH #372 
Titel
Chaos Manifesto 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
8.5 

Agonia/Soulfood (34:52)
Mit „Chaos Manifesto“ machen DEMONICAL einen Sprung nach vorne, den man ihnen nicht unbedingt zugetraut hätte. Sicher, die bisherigen Alben waren allesamt solide Kost, aber so richtig aus der Masse der Schweden-Death-Bands herausgeragt haben sie nicht. Doch auf „Chaos Manifesto“ machen DEMONICAL alles ein Stück besser, konsequenter und letztendlich zwingender. Einerseits klingen die Schweden kantiger als bisher, gleichzeitig zaubern sie einen Hammer-Refrain nach dem anderen aus dem Hut. „Chaos Manifesto“ klingt streckenweise wie eine garstigere Version von Amon Amarth, und das ist verdammt cool. Zumal sich dabei zeigt, dass man melodischen und eingängigen Death Metal zocken kann, ohne dabei alle Ecken und Kanten abzuschleifen. Anspieltipps sind das epische ´Towards Greater Gods´, der großartige Rausschmeißer ´Death Unfaithful´ und das in Schwedisch gesungene ´Välkommen Undergång´.


Sebastian Schilling 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen