ReviewAlbum

Band
CLIMATE OF FEAR 
Kategorie
Album 
Heft
RH #372 
Titel
Holy Terror 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
7.0 

Demons Run Amok/Soulfood (15:17)
CLIMATE OF FEAR mit Desolated-Shouter Paul Williams sind mehr als nur eine Old-School-Hardcore-Combo mit metallischem Überguss. Dem UK-Quintett gelingt es, seine Heavy-Einflüsse elegant und nicht komplett nach Schema F in den Gesamtkontext einzubauen. Das Intro könnte z.B. theoretisch von Arch Enemy stammen, und auch bei den restlichen Tracks punkten die Briten mit zweistimmigen Gitarrenläufen, Tempo-Variationen, Metal-Riffing und Kompositionen, die an alte Machine Head erinnern. Dabei bleiben CLIMATE OF FEAR dennoch ihrer Basis treu, hauen einen wuchtigen Breakdown nach dem anderen raus, servieren bei den Texten Street-Credibility und halten ihre Attitüde auch ansonsten eher grobschlächtig als feingeistig. „Holy Terror“ bringt es zwar gerade mal auf 15 Minuten Spielzeit, aber die reicht dem Quintett, um den Hörer zu packen.


Conny Schiffbauer 7.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen