ReviewAlbum

Band
BROKEN SKULL 
Kategorie
Album 
Heft
RH #372 
Titel
Medication 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
7.0 

7hard/Membran (52:55)
Der Name BROKEN SKULL klingt nach düsterem Old-School-Metal, doch tatsächlich bewegt sich das 2014 gegründete Helmstedter Trio musikalisch eher im harten Alternative-Rock-Bereich, der zahlreiche Neunziger- und Grunge-Referenzen (vor allen Dingen beim Gesang; ich fühle mich teilweise an Stone Temple Pilots erinnert) aufweist. Schaut man auf das Promofoto, kann man kaum glauben, dass der junge Typ hinterm Mikro über so eine raue, cool-kraftvolle Stimme verfügt, die man eher bei einem älteren Semester erwartet hätte. Angenehm ist, dass BROKEN SKULL nicht einfach nur einfallslos Retro-Sounds aufwärmen, sondern „Medication“ mit genug eigenen Ideen versehen haben - da verzeiht man den Niedersachsen auch, dass Claas Dumdey die Töne bei höheren Gesangspassagen nicht immer ganz trifft. Am Ende überzeugt das Trio schließlich noch mit einem gelungenen Cover des The-Police-Hits ´Message In A Bottle´. Gutes Debüt!


Conny Schiffbauer 7.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen