ReviewAlbum

Band
THE UNITY 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
The Unity 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.0 

Steamhammer/SPV (59:42)
Was für ein Einstand: THE UNITY sind das gemeinsame Projekt der Gamma-Ray-Mucker Henjo Richter (g.) und Michael Ehré (dr.). Letzterer war bis zu seinem Einstieg bei Gamma Ray im Jahr 2012 u.a. bei einer Melodic-Metal-Combo namens Love.Might.Kill aktiv, die seitdem keine neuen Aufnahmen mehr vorgelegt hat. Naheliegend also, den Rest der Truppe (mit Ausnahme eines der beiden Gitarristen) gleich mit ins Boot zu holen. In der Konsequenz klingen THE UNITY dann auch viel mehr nach besagten Love.Might.Kill als nach Gamma Ray: Mit dem selbstbetitelten Debütalbum präsentiert die Formation ein Dutzend Songs in der Schnittmenge von Melodic Metal und Hardrock, die durchweg ausgezeichnet komponiert, kompetent eingespielt und hervorragend produziert wurden. Für Genre-Freunde beinahe schon ein Pflichtkauf!
3 Fragen an THE UNITY-DRUMMER Michael Ehré:

Michael, sind THE UNITY euer Weg, die Gamma-Ray-Zwangspause kreativ zu nutzen?

Er lacht: »Nein, wir haben die Band schon vor der Pause gegründet. Als ich 2012 bei Gamma Ray eingestiegen bin, haben Henjo und ich relativ schnell festgestellt, dass sich unsere musikalischen Wurzeln sehr ähneln. Wir stehen beide auf Bands wie Whitesnake, Black Sabbath, Deep Purple und Rainbow. Im Laufe der Zeit haben wir ziemlich oft darüber philosophiert, dass wir gemeinsam ein Nebenprojekt in dieser Richtung gründen sollten. Vor etwa zwei Jahren sind wir die Sache dann angegangen. Da war von Kais Tour mit Helloween und der damit verbundenen Pause für Gamma Ray noch keine Rede.«

Musikalisch sind THE UNITY viel näher an deiner ehemaligen Band Love.Might.Kill als an deinem Hauptarbeitgeber.

»Es würde ja auch gar keinen Sinn machen, einen Gamma-Ray-Klon zu erschaffen. Hätten wir das gemacht, hätte man uns doch ständig am Original gemessen. Wir hatten einfach Zeit und Bock, uns in einer anderen Richtung auszutoben. Man wird ja auch nicht jünger (lacht). Ich bin mir aber sicher, dass uns die Leute zumindest anfangs trotzdem noch mit Gamma Ray vergleichen und möglicherweise auch überrascht sein werden, dass wir ganz anders klingen. Das wird sich aber mit der Zeit geben. Wir planen THE UNITY als langfristige Band, das soll keine einmalige Sache werden.«

Hatte Herr Schlächter (Gamma-Ray-Bassist - jp) keine Lust, mitzumachen, oder hat das einfach musikalisch nicht gepasst?

»Weder noch, das hat andere Gründe. Dirk hat vor einiger Zeit seine Zelte in Deutschland abgebrochen und ist zusammen mit seiner Familie nach Mexiko ausgewandert. Seine Frau ist Mexikanerin, deshalb bot sich das an. Ihm ist das Klima in Deutschland auf Dauer auch nicht gut bekommen. Jetzt wohnt er in einer schicken Gegend und lässt sich die Sonne auf den Bauch scheinen. Das hat er ziemlich gut gemacht, würde ich sagen (lacht).« (jp)


Jens Peters 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG