ReviewAlbum

Band
SPITEFUEL 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
Second To None 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
6.0 

MDD/Alive (46:20)
Aus der Asche der Hardrock-Combo Strangelet erstanden, heben SPITEFUEL ihr Debüt „Second To None“ aus der Taufe, dessen Intro ´On Burning Wings´ genauso theatralisch klingt wie dieser Satz. Dann ist aber auch Schluss mit Pathos, und die Schwaben um Sänger Stefan Zörner (ex-Lanfear) zeigen ihre wahre Natur: Mal ruppiger, mal melodiöser Heavy Metal der alten Schule à la Judas Priest macht die Band aus. Es darf aber auch gern ein bisschen heftiger zugehen wie beim gelungenen, an Metallica erinnernden Midtempo-Track ´Whorehouse Symphony´. Die leicht folkige, jedoch schnell Fahrt aufnehmende Single ´Sleeping With Wolves´ und die harmonische Akustikballade ´Fly´ demonstrieren ebenfalls das Potenzial der Band, die jedoch über weite Strecken noch ihren eigenen Stil zu suchen scheint und dabei solide, aber oft auch etwas unoriginelle Arbeit abliefert.  


Alexandra Michels 6.0

AMAZONEMPFEHLUNG