ReviewAlbum

Band
PSYCHOLIES 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
Inner Labyrinth 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
5.0 

DarkTunes/Soulfood (34:52)
Anspruch und Wirklichkeit - bei PSYCHOLIES liegen sie weit auseinander. Die Italiener sehen sich selbst auf den Spuren von Nine Inch Nails, Deathstars, Murderdolls und sogar HIM, doch was am Ende dabei rauskommt, sind ein paar strunzlangweilige Heavy-Baukasten-Nummern ohne Charakter, dafür mit nervigem Gesang vom King (ja, er nennt sich wirklich so!). Industrial? Klar, Gitarrist Vigos schreibt sich auch ein paar Programming-Credits auf, als Gast sorgt Victor Love von Dope Stars Inc. darüber hinaus für elektronische Sounds, die jedoch ebenfalls sehr bemüht klingen. Aber ist das dann gleich Industrial? Gothic? Dafür gehen die zehn Titel (darunter auch das scheußliche Duran-Duran-Cover ´Save A Prayer´ - die Version der Eagles Of Death Metal hatte deutlich mehr Verve!) emotional einfach nicht tief genug. Insgesamt gilt: Schwamm drüber und schnell vergessen!


Mike Borrink 5.0

AMAZONEMPFEHLUNG