ReviewAlbum

Band
PLATONIC SOLIDS 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
Shady Deals 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
7.0 

7hard/Membran (43:59)
Das zweite Album des Chemnitzer Quartetts, das man zunächst anhand des grafisch sehr ansprechenden Digipaks nicht unbedingt im weiten Sumpf des Rotzmetalls angesiedelt hätte. Das Beinahe-Prog-Intro führt die falsche Fährte fort, aber danach ist es auch mal gut mit der ganzen Feinsinnigkeit, und die Band geht ziemlich grob zur Sache. Die beiden Nichtsänger brüllen sich mehr oder weniger Lemmy-like durchs Set, die Kompositionen sind mit „schnörkellos“ wohl am besten beschrieben. Schönspielerei sieht jedenfalls anders aus. Nur die Leadgitarren sorgen für ein paar melodiöse Rüschen, sind aber etwas handzahm nach hinten gemischt. Alles in allem reicht´s noch nicht für die großen Bühnen, aber in einem stickigen Club hat die Band leichtes Spiel, zumal der eine oder andere Song, ´Hit The Lord´ etwa, einigen Wiedererkennungswert besitzt.


Frank Schäfer 7.0

AMAZONEMPFEHLUNG