ReviewAlbum

Band
LIV SIN 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
Follow Me 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.0 

Despotz/Cargo (45:36)
Nachdem sich Sister Sin zum Ende des vorletzten Jahres nach ihrer über zehnjährigen Karriere recht sang- und klanglos aufgelöst haben, wirkt „Follow Me“, der Titel des ersten Soloalbums von Frontfrau Liv Jagrell, fast schon wie eine Bitte an die Fans der Truppe. Auf ihrem Solodebüt geht die Sängerin mit dem Reibeisen-Organ jedoch einen ganzen Ticken metallischer (und in der Konsequenz weniger rock´n´rollig) als mit ihrer ehemaligen Combo zu Werke. „Follow Me“ vereint traditionellen Heavy Metal à la Accept mit einem modernen Soundgewand und klingt durchweg wütend, bisweilen sogar regelrecht garstig. Insofern passt es natürlich gut ins Bild, dass die Platte von Stefan Kaufmann (ex-Accept/U.D.O.) und Fitty Wienhold (ebenfalls U.D.O.) co-produziert wurde. Sonst noch was? Jawoll, auf ´Killing Ourselves To Live´ liefert sich Liv einen charmanten Gesangs-Battle mit Destruction-Chef Schmier. Rundum hörenswertes Debüt!


Jens Peters 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG