ReviewAlbum

Band
KOBRA AND THE LOTUS 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
Prevail I 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
7.0 

Napalm/Universal (45:33)
KOBRA AND THE LOTUS können sich bezüglich ihres Sounds nicht so richtig entscheiden: Nach Kevin Churko und Johnny K sitzt mit Jacob Hansen nun schon der dritte renommierte Produzent an den Knöpfen. Der Wechsel macht sich erneut im veränderten Klangbild bemerkbar. Wo „High Priestess“ von Johnny K sehr trocken produziert wurde, fällt „Prevail I“ opulenter, wenn auch unterkühlter aus. Stilistisch versucht man, sich mit harten Tracks treu zu bleiben (mit ´Check The Phyrg´ gibt es sogar ein Shred-Instrumental zu hören), buhlt bei der Evanescence-artigen Ballade ´Light Me Up´ oder der mit Nu-Metal-Versatzstücken versehenen Single ´You Don´t Know´ aber auch zunehmend um neue Hörerschichten. Und hier offenbart sich auch das größte Problem der Band: Man wird das Gefühl nicht los, dass die Kompositionen nicht durch die besten Einfälle, sondern durch kommerzielle Hintergedanken bestimmt werden. Wenn Fronterin Kobra Paige und ihre Hintermannschaft sich von diesen selbstauferlegten Zwängen frei machen würden, könnten des Öfteren gelungene Songs wie das straighte ´Victim´ dabei herauskommen.


Ronny Bittner 7.0

AMAZONEMPFEHLUNG