ReviewAlbum

Band
GASMAC GILMORE 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
Begnadet für das Schöne 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
7.5 

Soundtopeople/Sony (34:56)
„System Of A Down meets Kaizers Orchestra meets Gogol Bordello“, analysiert das Plattenfirmen-Info den Sound von GASMAC GILMORE. Und tatsächlich bedienen sich die Wiener stilistisch aus einem breiten Genre-Fundus, der von drahtigem Alternative Metal und Rock über lebensfrohe Polka, klischeefreien Punk-Charme bis hin zu geschmeidig-melodischer Poppigkeit reicht. Diese Band macht Bock, und zwar jedem, der sich für einen zackig rockigen Crossover-Mix mit Balkan-Flair begeistern kann und nichts dagegen hat, dass der Gesang mehr als einmal an Serj Tankian erinnert, wenngleich Frontmann Matthias Deutsch mit dezentem Wiener Akzent singt. Das, was mir an „Begnadet für das Schöne“ besonders gefällt, ist die Tatsache, dass sich das Quartett vor lauter stilistischer Offenheit nicht im Genre-Chaos verliert, sondern fokussiert und songdienlich komponiert. Dadurch kommen die Lieder auf den Punkt und gehen sofort ins Blut.


Conny Schiffbauer 7.5

AMAZONEMPFEHLUNG