ReviewAlbum

Band
FIT FOR AN AUTOPSY 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
The Great Collapse 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
7.0 

Long Branch/SPV (39:51)
FIT FOR AN AUTOPSY bleiben ihrer Taktung treu, alle zwei Jahre ein Studioalbum zu veröffentlichen, und bringen mit „The Great Collapse“ ihren vierten Longplayer auf den Markt. Und mit dem etablieren sich die Herren aus New Jersey mehr und mehr als ein Act, der sich längst aus dem üblichen Hardcore/Deathcore-Korsett gelöst hat und scheuklappenfrei mit anderen Genres flirtet. Was auf der letzten Platte mit Vocal-Neuzugang Joe Badolato begann, setzen FIT FOR AN AUTOPSY konsequent fort. Zwischen Grooves, wuchtigen Breakdowns und gutturalem Gesang schimmern atmosphärische Sequenzen, Mini-Gitarrensoli, doomige Momente, Melodien und progressiver Anspruch durch, was das Quintett zunehmend zum technischen Post-Deathcore-Act macht. Auffällig ist die stilistische Nähe zu alten Gojira bei der Single ´Heads Will Hang´, die zudem mit cleanen Gesangspassagen überrascht, und passend ist die Idee, ´When The Bulbs Burn Out´ mit Samples aus Leonardo DiCaprios UN-Rede zum Klimawandel zu versehen. FIT FOR AN AUTOPSY gelingt der Spagat zwischen brachialer Aggression und musikalischer Horizont-Erweiterung, ergänzt um tiefgründige Texte.


Conny Schiffbauer 7.0

AMAZONEMPFEHLUNG