ReviewAlbum

Band
DYNFARI 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
The Four Doors Of The Mind 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.0 

Code666/SPV (48:17)
Der frische Duft eines kühlen, doch sonnigen Frühlingsmorgens oder der erfüllende und zugleich melancholische Geruch eines lauen Sommerabends auf einer weiten, grünen und menschenleeren Wiese - das ist ein Teil der Geschichte DYNFARIs. Die Isländer haben durch die außerordentlich schöne Landschaft ihrer Heimat fast schon genetisch bedingt ein Gefühl dafür, die beschriebenen Momente einzufangen und musikalisch zu vertonen. Während die romantischen und verträumten Augenblicke der Geschichte mit für Island traditionellen Klängen und ihrer Sprache geschmückt werden, fokussieren sich die mit dem Herzen für ihre Musik Blutenden auf das Element der Melancholie, das vor allem durch die atmosphärischen Black-Metal-Klänge zum Vorschein kommt. Dahinter steckt lyrisch eine Kombination aus isländischer Poetik Jóhann Sigurjónssons und einem geistreichen Konzept Patrick Rothfuss´, das dieses Stück Kunst und seine Magie abrundet. Enjoy!


Mandy Malon 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG