ReviewAlbum

Band
DUEL 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
Witchbanger 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
7.5 

Heavy Psych/Cargo (34:57)
Scorpion Child sind beileibe keine schlechte Band, erinnern mich mit ihrem Retro-Rock und ihrem geckenhaftem Auftreten aber seit jeher an eine gestylte Studententruppe. Dachten sich wohl auch zwei frühere Mitglieder der Band, die sich nach ihrem Austritt/Rauschmiss flugs den ebenfalls in Austin beheimateten DUEL angeschlossen haben und jetzt ein deutlich dickeres Brett als zuvor bohren. Beeinflusst vom Proto-Metal der Siebziger, verweist man extrem geschmackssicher auf Legenden wie Deep Purple (!), Judas Priest (!!) und Thin Lizzy (!!!) und schrörgelt auf dem passenderweise „Witchbanger“ betitelten Debüt eine goile Mischung aus Doom, Stoner und Psychedelic Rock herunter. Das macht Laune und überzeugt nicht nur mit knackigen Riffs (ich komme ums Verrecken nicht darauf, aus welchem Song man sich das des Openers „geborgt“ hat...), sondern vor allem in den ruhigeren Momenten des Albums, wenn die gechillten Texaner mich vom Vibe her an ´ne speedige Redneck-Version von Pothead erinnern.


Thomas Kupfer 7.5

AMAZONEMPFEHLUNG