ReviewAlbum

Band
CRAVEN IDOL 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
The Shackles Of Mammon 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
7.5 

Dark Descent/Soulfood (45:24)
Die nahezu inflationär brennende Hochphase des Black-Thrash haben wir seit einiger Zeit überwunden, CRAVEN IDOL ziehen ihr Old-School-Programm in diesem Bereich aber schon zehn Jahre kompromisslos durch und machen da auch mit ihrer neuesten Scheibe keine Ausnahme. Unweigerlich muss man feststellen, dass man den einen oder anderen Part auf dieser Platte schon als meist eher kleine, manchmal auch größere Hommage an alte und neue Deströyer 666 und weitere vergleichbare Helden verstehen kann, aber um einen absoluten Abklatsch handelt es sich nicht. Ziemlich rotzig und in klassischer Londoner Fuck-off-Manier krächzt sich Fronter und Mainman Immolator Of Sadistik Wrath gemeinsam mit seinen wild und feurig zockenden Kollegen die Seele aus dem Leib, bis sich auch die letzten Maniacs vor der Bühne aufs Maul hauen - nicht umsonst eröffnen CRAVEN IDOL im Mai die Londoner Nifelheim-Show. Insgesamt ein geiles Ding, das mit etwas mehr eigenem Pfeffer aus dem Black-Thrash-Brei herausstechen könnte.


Mandy Malon 7.5

AMAZONEMPFEHLUNG