ReviewAlbum

Band
BOOZE & GLORY 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
Chapter IV 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.0 

Burning Heart/Soulfood (53:49)
Schön, dass Burning Heart Records seit einiger Zeit wieder aktiv sind. Schließlich hat das Label aus dem schwedischen Örebro zwischen 1994 und 2010 häufig ein gutes Händchen für Bands aus den Genres Punkrock, Hardcore und Metalcore bewiesen und zahllose wichtige Alben von Millencolin, Refused, Boysetsfire, Raised Fist, Parkway Drive und Turbonegro veröffentlicht. Auch mit ihrem neuesten Signing, der Oi!/Punkrock-Combo BOOZE & GLORY aus London, haben die Nordlichter nicht ins Klo gegriffen. Im Gegenteil: Zwar definiert die Multikulti-Truppe mit ihrem vierten Studioalbum das Genre nicht neu, aber mächtig gute Laune machen die von UK-Legenden wie den Cockney Rejects, Cocksparrer oder The Exploited und Ami-Acts wie Rancid und Dropkick Murphys beeinflussten 13 neuen Nummern der West-Ham-United-Fans allemal. In dem Kontext versteht es sich fast von selbst, dass simpel gestrickte, mit eingängigen Singalongs gespickte Hymnen wie ´Days, Months, Years´, ´Life´s A Gamble´, ´Carry On´ oder ´Blood From A Stone´ nach drölfzig Pint Lager in einem schäbigen Pub im Londoner East End am besten funktionieren. Oi! Oi! Oi!


Uwe "Buffo" Schnädelbach 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG