ReviewAlbum

Band
APE SHIFTER 
Kategorie
Album 
Heft
RH #360 
Titel
Ape Shifter 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
6.5 

Brainstorm/Rough Trade (39:08)
Egal, ob als langjähriger Gitarrist von Anne Clark, solo oder mit seinen Projekten Dead Tuna und Floating Stone: Der in Washington D.C. geborene Wahl-Allgäuer Jeff Aug kriegt einfach nicht genug. Seine neueste Spielweise schimpft sich APE SHIFTER und liefert in reinster Power-Trio-Besetzung erdig-dreckigen (und natürlich live eingespielten) Instrumental-Rock, der jedoch mehr Wert auf Attitüde als auf Melodien legt. Aug, der seit 2012 auch im „Guinness-Buch der Rekorde“ steht (neun Konzerte in neun Ländern in 24 Stunden!) zieht hier mit einem superbissig verzerrten Sound richtig gut vom Leder und gibt Gas ohne Ende, vergisst aber am Ende des Tages auch, ein wenig Abwechslung in Strukturen und Songauswahl zu bringen. In den besten Momenten erinnern APE SHIFTER dann aber durchaus an die bluesige Seite von Meister Satriani (´Sakrotani´). Live ist Aug derzeit übrigens auch mal wieder recht fleißig - könnte Bock machen.


Mike Borrink 6.5

AMAZONEMPFEHLUNG