ReviewAlbum

Band
RAVAGER 
Kategorie
Album 
Heft
RH #359 
Titel
Eradicate... Annihilate... Exterminate... 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
7.0 

Iron Shield/Soulfood (40:31)
Nachwuchssorgen im Thrash-Bereich muss man sich hierzulande eher nicht machen. Nach einer Eigenproduktion veröffentlichen die Niedersachsen RAVAGER ihr eigentliches Debütalbum über Iron Shield Records. Die zehn Stücke von ´Burn The Cross´ bis zu ´Alarm Clock Terror´ (ein Überbleibsel ihrer Demo-CD) klingen bereits recht ausgereift und sprühen vor (jugendlicher) Energie. RAVAGER verfolgen auf „Eradicate... Annihilate... Exterminate...“ die reine Lehre des Thrash - Groove-Parts, Dicke-Hose-Gangshouts oder redundante Mosh-Einlagen sind ihr Ding nicht. Der Hardcore- und Crossover-Einfluss tendiert ebenfalls gen null. Die Geschwindigkeit des Materials ist ausnahmslos recht hoch, was insgesamt ein wenig zu Lasten der Eingängigkeit geht - einen wirklichen Ohrwurm hat „Eradicate...“ nicht zu bieten. Das (ein wenig zu flach produzierte) Album lebt von der mehr als ansprechenden Gitarrenarbeit. Die Vocals von Philip Herbst (eine Mischung aus Blitz und Paul Baloff) gehen ebenfalls völlig in Ordnung.


Matthias Mader 7.0

AMAZONEMPFEHLUNG