ReviewAlbum

Band
JUNIUS 
Kategorie
Album 
Heft
RH #359 
Titel
Eternal Rituals For The Accretion Of Light 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.0 

Prosthetic/Sony (45:29)
Ziemlich heavy, ziemlich finster und ziemlich unvorhersehbar ist dieses dritte JUNIUS-Album, das einen überaus originellen Kosmos aus dröhnendem, groovendem Post Metal und sanften, jedoch nie poppigen Gothrock-Melodien aufspannt. Letztere manifestieren sich insbesondere im tollen, an Hexvessels Mat McNerney erinnernden Gesang, der immer wieder sehr zugängliche Ankerpunkte setzt. Diese wirken dabei trotz ihrer relativen Kürze ausgesprochen episch. Regelmäßig, wenn man glaubt, die Hookline entdeckt und das Prinzip verstanden zu haben, nehmen sie Wendungen, die auch nach vielen Durchläufen spannend bleiben. Schon aufgrund seiner Einzigartigkeit wäre „Eternal Rituals For The Accretion Of Light“ ein spannendes Album; dass die Songs trotz ihrer Komplexität so gut funktionieren, zeugt von der beeindruckenden kompositorischen Qualität, die JUNIUS hier unter Beweis stellen.


Tobias Blum 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG