ReviewAlbum

Band
EKPYROSIS 
Kategorie
Album 
Heft
RH #358 
Titel
Asphyxiating Devotion 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
6.5 

Memento Mori (41:14)
Das erste Full-length-Werk der Italiener EKPYROSIS metzelt und meuchelt in bester Old-School-Death-Metal-Manier. Das Quartett hat sein Todesblei äußerst roh belassen und rumpelt mit viel Charme drauflos. Pate dürften Bands wie Incantation oder Autopsy gestanden haben. Wer auf „Asphyxiating Devotion“ die feine Klinge erwartet, dürfte enttäuscht werden, denn EKPYROSIS arbeiten Death Metal. Dazu passt auch die knochentrockene, schmutzige Produktion, die die unheilvolle, düstere Stimmung gut einfängt. Was den Südeuropäern zum großen Wurf fehlt, ist ein besseres Songwriting, denn das Album rauscht höhepunktarm an einem vorbei, wenngleich die Atmosphäre durchaus fesselt.


Patrick Schmidt 6.5

AMAZONEMPFEHLUNG