ReviewDynamit

Band
NINE INCH NAILS 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #375 
Titel
Bad Witch 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
8.5 

The Null Corporation/Universal (30:17)
Die Zeiten, in denen man einer neuen Veröffentlichung von NINE INCH NAILS entgegenfieberte, sind lange vorbei. Trent Reznor schien sich mit unterkühlter Computermusik zufrieden zu geben, die kaum noch rockte. Gerade deshalb grenzt es an kommerzieller Selbstverstümmelung, dass die von Fans seit langem ersehnte Rückbesinnung auf die bahnbrechende Attitüde der neunziger Jahre auf einer EP-Trilogie stattfindet, deren Veröffentlichung die Fans gerade mal per YouTube mitbekommen. Aber vielleicht ist genau dies beabsichtigt: Im Zeitalter des kostenlosen Massenkonsums von Musik ist nur noch das Entdecken in Fan-Zirkeln Kult, alles andere Kommerzkacke. Das mag jeder sehen, wie er will. 30 Minuten lang zeigt Reznor, dass mit ihm noch zu rechnen ist. ´Shit Mirror´ ist ein Punk-Brocken mit herausgekotzten Vocals und saftigen Gitarren, während der Refrain tanzbar und einflüsternd daherkommt. ´Ahead Of Ourselves´ eine verstörende Angelegenheit aus der Drum-Machine, mit Distortion-Attacken wie Peitschenhieben. ´Play The Goddamned Part´ ein mit Saxofon-Klängen aufgeschichtetes Instrumental-Stück, das Jazz- und Klassik-Vibes für das nächste David-Lynch-Psycho-Werk bereithält. ´God Break Down The Door´ klingt wie klassische The Young Gods. Reznor huldigt den Errungenschaften des Industrial Rock, zitiert sich selbst, experimentiert aber auch (endlich!) wieder mit Klängen, die selbst eine reine Collage wie ´I´m Not From This World´ noch zu einem spannenden Abenteuer für den Kopfhörer machen. Das verzweifelte ´Over And Out´ macht den Abgang für eine Trilogie, die insgesamt (mit den ähnlich gelagerten „Not The Actual Events“ und „Add Violence“) ein sehr gutes Doppelalbum abgegeben hätte. Vielleicht brauchte es die Pausen, die Wechselwirkung mit vereinzelten Konzerten. Die gute Nachricht für NIN-Fans: Trent Reznor experimentiert wieder vielschichtig und auf hohem Niveau.


Holger Stratmann 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen