ReviewDynamit

Band
MADBALL 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #373 
Titel
For The Cause 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
8.0 

Nuclear Blast/Warner (34:37)
Neulich im Rock-Hard-Schrebergarten: Ich stehe am Grill und bewirte die Haupstadt-Delegation Jan „JayJay“ Jaedike und Matthias „Mattes“ Mader, als zwischen Thüringer Rostbratwurst (ich), Tofu-Burgern (Jan) und Bier (Matthias) das Gespräch auf die New Yorker Hardcore-Szene der späten Achtziger kommt. Schnell sind wir uns einig, dass MADBALL diesen Spirit wie kaum eine andere Hardcore-Band in die Jetztzeit transportieren und mit „For The Cause“ ein Granatenalbum vorgelegt haben. Gastauftritte von Ice-T, der dem rasanten ´Evil Ways´ zusätzlichen Punch verschafft, und Tim Timebomb von Rancid, der die Platte produziert hat und bei ´The Fog´ mitmischt, bringen neben Hymen wie ´Freight Train´, ´Lone Wolf´ oder ´For You´ todsicher jeden Pit ins Rollen, und mit dem spanischsprachigen ´Es Tu Vida´ und dem am Ende des Titelstücks clever platzierten Reggae-Outro haben die New Yorker weitere Trümpfe im Ärmel. Und natürlich hat „For The Cause“ reichlich Botschaften im Gepäck: sich nicht unterkriegen zu lassen oder eine Revolution zu starten beispielsweise. In Zeiten wie diesen klingt ist das leider genauso aktuell wie in den späten Achtzigern...


Thomas Kupfer 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen