ReviewDynamit

Band
RIOT V 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #372 
Titel
Armor Of Light 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
8.0 

Nuclear Blast/Warner (55:32)
Die neun Punkte für das 2014er RIOT V-„Debüt“ stehen nach wie vor felsenfest, „Unleash The Fire“ war die Überraschung seiner Zeit, ein wunderbares, leichtes und lockeres Heavy-Metal-Album, das nicht nur die Geschichte RIOTs vom Hardrock der frühen Tage bis zum 1990er „The Privilege Of Power“-Geniestreich komprimieren konnte, sondern vor allem mit formidablem Songwriting glänzte. Der Erfolg der Platte dürfte die Amerikaner selbst ein wenig überrascht haben, und den leichten Druck merkt man dem Nachfolger „Armor Of Light“ an, denn der Dreher klingt mit seiner homogeneren Power-Metal-Lastigkeit, die ich gar nicht mal so sehr (ausschließlich) in Richtung „Thundersteel“ drücken würde, „europäischer“ (mit dem „Bombast“-Lowlight ´Ready To Shine´) und damit auch weniger spontan, so, als wolle man es der Zielgruppe unbedingt recht machen; dazu kommt ein deutlicher qualitativer Abfall hinten raus mit, man muss das leider so sagen, vier lupenreinen Skip-Kandidaten am Ende (die Bonus-Neuinterpretation von ´Thundersteel´ lag uns noch nicht vor). Dennoch: Mit über 55 Minuten ist das Album lang genug, um es in „Empfehlenswert“-Regionen zu drücken, die ersten acht Tracks laufen nämlich bis auf das generische ´Messiah´ haste nicht gesehen durch, eine EP mit dem flotten Opener ´Victory´, der knackigen Hymne ´Heart Of A Lion´, dem Midtempo-Meisterbrief ´Angel´s Thunder, Devil´s Reign´ sowie dem zurückhaltenden (eine „richtige“ Ballade gibt´s leider nicht) ´Set The World Alight´ wäre sogar der Wahnsinn und würde als Achtziger-Vinyl-Eigenproduktion heutzutage mindestens 666 Euro erzielen. Sonst noch was? Ja, klar: Todd Michael Hall ist immer noch der perfekte „neue“ RIOT-Frontmann, und Mike Flyntz und Nick Lee spielen wie schon auf dem Vorgänger fast alle anderen aktuellen Gitarren-Tandems komplett an die Wand. Da muss man sich die komischen Pröttel-Bassdrums eben irgendwie schönhören...


Boris Kaiser 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen