ReviewDynamit

Band
ORDEN OGAN 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #362 
Titel
Gunmen 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.0 

AFM/Soulfood (56:58)
Helloween-Reunion, Guardian-Live-Platte, Edguy-Best-of? Pfff, na und? ORDEN OGAN setzen ihre Wild-West-inspirierte Platte „Gunmen“ dagegen und müssen sich vor den Großen des Melodic Metal sicher nicht unterm Cowboyhut verstecken. Feine Western-Hooks, fette Chöre, knackige Rhythmussektion und wieselflinke Gitarren - die Scheibe ist mit allen Zutaten gewürzt, die einen Genre-Kracher (ich prophezeie einen Top-Ten-Charts-Slot) ausmachen. Uptempo-Headbang-Ohwürmer wie ´One Last Chance´ oder ´Vampire In Ghost Town´ (spielt der eigentlich die Keyboards?) wechseln sich ab mit komplexen Midtempo-Nummern (´Fields Of Sorrow´, ´Ashen Rain´), Liv Kristine steuert zum stets präsenten Melancholie-Faktor bei (´Come With Me To The Other Side´). Posin´ Peters und ich tanzen seit Wochen als Cowgirl und Indianer verkleidet (immerhin hat er was an) zum Album durch die Redaktion. Danke, lieber Orden!


Alexandra Michels 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG