ReviewDynamit

Band
STONE SOUR 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #362 
Titel
Hydrograd 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.0 

Roadrunner/Warner (65:37)
Hat uns STONE SOUR-Mainman Corey Taylor tatsächlich jahrelang an der Nase herumgeführt und rückt jetzt mit dem wirklichen Masterplan heraus? Seine Interviewaussage, man sei keine Metalband, die Rock zocke, sondern eine Hardrock-Band, die alles spiele, kann man nach mehrfacher Einfuhr von „Hydrograd“ getrost als Nebelkerze, als Ringen um die stilistische Deutungshoheit, wie die eigene Musik zu kategorisieren ist, verstehen. Fans sollten sich trotzdem nicht irritieren lassen, denn natürlich variiert die Band ihr bisheriges Erfolgsrezept auch diesmal nur um Nuancen. Alles andere wäre ja auch ziemlich sinnentleert, wenn man sich vor Augen führt, dass Corey Taylor mit Josh Rand einen kongenialen Songwriting-Sidekick und exzellenten Gitarristen neben sich weiß. Der mittlerweile sechste Longplayer im Bandkanon fährt eine sinnige Mischung aus Hart (´Fabuless´, ´Whiplash Pants´ oder ´Somebody Stole My Eyes´) und, nun ja, Semizart auf, setzt aber trotz der genannten Härtner-Eruptionen vorrangig auf (Hard-)Rock-Songs mit eingängigen Melodylines und Refrains, die im Club genauso gut wie im Stadion funktionieren dürften. Und zum Abschluss spendieren Mr. Taylor & Co. den Mädels (oder wem auch immer...) unter ihren Hörern mit ´When The Fever Broke´ noch eine schöne, kitschfreie Ballade. Läuft für STONE SOUR.


Thomas Kupfer 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG