ReviewDynamit

Band
VALLENFYRE 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #361 
Titel
Fear Those Who Fear Him 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.0 

Century Media/Sony (39:00)
Paradise-Lost-Gitarrist Gregor Makintosh scheint mit seiner härteren Spielwiese VALLENFYRE Blut geleckt zu haben. Longplayer Nummer drei, von Converge-Ikone Kurt Ballou kompetent in Szene gesetzt, ist erneut ein herrliches, handgespieltes Old-School-Massaker im Stil der auslaufenden achtziger Jahre. Im Vergleich zu den Hörsturz-Orgien der Napalm-Death-Blase setzt Mackintosh durchaus auf Abwechslung. ´An Apathic Grave´ ist sicher einer der besten knüppelharten Doom-Songs der letzten Jahre, auf die schwungvolle Düsternis von ´The Merciless Tide´ und ´Soldier Of Christ´ wären wiederum Celtic Frost stolz gewesen. Titel wie die Napalm-Death-artigen Kurzgemetzel ´Nihilist´ und ´Dead World Breathes´ oder das punkige ´Kill All Your Masters´ sowie die Auftakt-Eruption ´Messiah´ muss man sicherlich zusammen mit den sarkastischen Text-Fragmenten bewerten. Mackintosh ist genau wie sein Paradise-Lost-Blutsbruder Nick Holmes ein heilloser Anarchist, Freak und Zyniker. Als Soundtrack für die kaputte Welt von heute ist das Album ein Volltreffer.


Holger Stratmann 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG