ReviewDynamit

Band
MIKE TRAMP 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #358 
Titel
Maybe Tomorrow 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.5 

Target/Soulfood (50:52)
40 Jahre sind vergangen, seit MIKE TRAMP zum ersten Mal als Musiker die Bühne erklomm. 40 Jahre, in denen der ehemalige White-Lion-Frontmann durch alle Höhen und Tiefen des Rock´n´Roll-Geschäfts gegangen ist. 40 Jahre, die ihn zu einem reifen Menschen und Musiker gemacht haben und die sich in seinen Soloalben spiegeln. Auch „Maybe Tomorrow“ liegt zwischen Singer/Songwriter-Mucke und Melodic Rock, doch vor allem hat es Mike wieder geschafft, Stücke mit Tiefgang zu schreiben, sodass selbst sein „Gänseblümchen und Schmetterlinge“-Song ´Spring´ nicht peinlich oder gar kitschig ausfällt, sondern eine großartige Ode an das wiedererblühende Leben darstellt. Durch diese grundehrliche und ungekünstelte Art seiner Songs schafft es Mike, den Hörer in seinem Innersten zu berühren. So mag es passieren, dass so mancher hartgesottene Metaller bei den sentimentaleren Songs des Albums vielleicht mal verstohlen eine Träne aus dem Augenwinkel wischen muss. Eine wunderbare Platte für die ruhigen Stunden des Lebens!


Stefan Glas 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG