ReviewDynamit

Band
ARDUINI/BALICH 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #358 
Titel
Dawn Of Ages 
Erscheinungsjahr
2017 
Note
8.0 

Cruz Del Sur/Soulfood (61:41)
Elefantenhochzeit of American Underground Metal: Fates-Warning-Gründungsmitglied und Ex-Gitarrist Victor Arduini, plattentechnisch zum letzten Mal 2013 mit den ordentlichen Freedoms Reign aktiv, hat sich mit Argus-Frontmann Brian „Butch“ Balich zusammengetan und offeriert mit „Dawn Of Ages“ ein erstes Lebenszeichen, das das Label als „eines der ambitioniertesten Projekte in der Geschichte von Cruz Del Sur“ beschreibt. Kann man so sehen, denn auch beim „Drumherum“ - tolles Artwork, gute Produktion, die Doppel-LP kommt mit drei Bonus-Coversongs (u.a. von Uriah Heep und Black Sabbath) - gibt man Vollgas, und das „Erarbeiten“ der sechs regulären Stücke (davon vier jenseits der Zehn-Minuten-Marke) dauert ´ne Weile. Hangelt man sich am Anfang vor allem am Signature-Sound von Arduini entlang, der „Night On Bröcken“/„The Spectre Within“-Enthusiasten nach wie vor mit der Zunge schnalzen lässt, offeriert die ausgewogene, zweifellos nahrhafte Mischung aus einem Kauz-Metal-Fundament im Sinne von Atlantean Kodex oder eben Argus, starken Doom-Anleihen (´The Wraith´) und nicht zu unterschätzenden Prog-Parts (geiler Mittelteil in ´Into Exile´!) aber recht zügig diverse Songwriting-Spitzen, die den einstündigen Dreher deutlich übers Mittelmaß manövrieren. Hier und da hätte eine kürzende Hand nicht geschadet, und generell ist noch ein bisschen Luft nach oben, die avisierte Zielgruppe kommt an dem Ding aber natürlich kaum vorbei.


Boris Kaiser 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG