ReviewDynamit

Band
SUICIDAL TENDENCIES 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #353 
Titel
World Gone Mad 
Erscheinungsjahr
2016 
Note
8.0 

Suicidal/Soulfood (56:40)
Die SUICIDAL TENDENCIES beglücken uns schon seit Jahrzehnten als Basisausstattung jeder ihrer Veröffentlichungen mit großartigem Punk/Metal/Funk-Crossover-Achterbahnfahrten, spieltechnischen Finessen, mörderischen Grooves, irren Cyco-Hampeleien und einer Energie, die ein heute 53-Jähriger wie Mike Muir eigentlich gar nicht mehr haben dürfte. Die Alben unterscheiden sich lediglich in der Hitdichte, und da rangiert „World Gone Mad“, für das sich Muir und Speed-Metal-Solist Dean Pleasants eine runderneuerte Hintermannschaft inklusive Ex-Slayer-Dynamo Dave Lombardo gegönnt haben, in den Europa-League-Regionen der Band-Diskografie. Das nicht nur textlich grandiose ´Clap Like Ozzy´ und die 40-Tonnen-Abrissbirne ´Living For Life´ sind Überflieger auf „Freedumb“-Niveau, das phasenweise etwas getragenere, leicht melancholische ´Get Your Fight On!´ macht sich prima zwischen den großen klassischen ST-„Halbballaden“ (Ballade kommt von ballern, you know?), und auch der Großteil der übrigen Songs ist feinster good friendly violent fun.


Michael Rensen 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG