ReviewDynamit

Band
HIGH SPIRITS 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #353 
Titel
Motivator 
Erscheinungsjahr
2016 
Note
9.0 

High Roller/Soulfood (29:30)
Full Power: Der startende Blechvogel auf dem „Motivator“-Cover kommt nicht von ungefähr, und wenn HIGH SPIRITS-Mainman Chris Black meint, dass man das Gute heutzutage vor lauter Skandalisierung, Aufgebausche und Schlechtgerede vor allem im Internet, dessen Social-Media-Plattformen und Foren sich immer mehr zu Tummelplätzen frustrierter Vollidioten entwickeln, gar nicht mehr wahrnähme, hat er absolut Recht. Dass ein bisschen Optimismus und Spitzenlaune da zur Abwechslung nottun, ist also offensichtlich - und wenn´s nur knapp 30 Minuten sind. „Another Night“ von 2011 bleibt zwar unerreicht, das etwas ungeliebte „You Are Here“ von 2014, das mir persönlich nachträglich im Allgemeinen zu schlecht wegkommt (´When The Lights Go Down´! ´Reminding You Of Me´! ´High Spirits´!), dürfte in den Ohren vieler aber locker übertroffen werden. Ey, ich mein´: diese Gitarren! Diese Leads! Diese Energie! Diese Melodien! Ein bisschen fühlt man sich beim Hören von „Motivator“ so, als hätte man ´ne 45er-, nee: ´ne 78er-Version von „The Book Of Souls“ auf dem Teller - nur mit besseren Hooks und ohne Janick Gers. Die ersten 40 Sekunden sind ´n Intro, der Rauswerfer ´Thank You´, natürlich kein Led-Zep-Cover, stinkt ´n bisschen ab, die sieben Stücke dazwischen verbreiten allerdings nicht einen Moment Langeweile und platzieren die Ami-Truppe mit ihrem Signature-Sound zwischen US-Metal, flotterem Hardrock und (vor allem) feinsten NWOBHM-Destillaten aber einmal mehr da, wo sie hingehört: ganz oben, wo die Freiheit wohl grenzenlos ist.


Boris Kaiser 9.0

AMAZONEMPFEHLUNG