ReviewDynamit

Band
SLAYER 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #340 
Titel
Repentless 
Erscheinungsjahr
2015 
Note
8.0 

Nuclear Blast/Warner (41:57)
Ganz ehrlich: Ich habe in den letzten Monaten deutlich mehr „Wird eh nix!“- als „Hab richtig Bock auf die neue SLAYER!“-Stimmen gehört. Und ja: Gibt es echt Leute, die z.B. „Diabolus In Musica“, „God Hates Us All“ oder „World Painted Blood“ auflegen, wenn sie Bock auf die Totschläger haben, und eben nicht die ollen Klassiker wie „Hell Awaits“, „Reign In Blood“ oder „Seasons In The Abyss“? Dazu kommt, dass „Repentless“ das erste Album ohne Jeff Hanneman ist - und dass alle drei im Vorfeld kommunizierten Songs, ´Implode´, ´Atrocity Vendor´ sowie ´When The Stillness Comes´, selbst die größten Optimisten nicht haben jubeln lassen. Im Gesamtkontext haben diese Stücke, allesamt (leicht) überarbeitet, nun tatsächlich gewonnen, trotzdem gehören sie nach wie vor nicht zu den besten der Platte. Was ein gutes Zeichen ist. Denn „Repentless“ bockt tatsächlich, gewinnt mit jedem Durchgang an Durchschlagskraft (das mit dem „Muss man öfter hören!“ ist ja vor allem ein „Musikjournalisten“-Klischee, das ich normalerweise für großen Schönschreib-Mumpitz halte; hier passt´s allerdings) und wirkt nicht nur, aber auch dank der tollen Terry-Date-Produktion, die manchmal ein bisschen an „South Of Heaven“ erinnert, sowie der variablen Araya-Vocals böser, düsterer, „creepier“ als vieles andere aus den letzten 20 SLAYER-Jahren. Den „schönsten“ Titel hat das Hanneman-Überbleibsel ´Piano Wire´ (Bilder im Kopf!), musikalisch am nachhaltigsten in die Visage ballern dagegen die gedrosselten ´Pride In Prejudice´ und ´Vices´ (Killer!), das beeindruckend arrangierte ´Take Control´ sowie - ganz vorne - der Titelsong, der es zweifelsohne zum Dauerbrenner im SLAYER-Kosmos schaffen sollte. Der Rest ist sicherlich nicht immer genial, aber zumindest nie langweilig - und „Repentless“ damit alles in allem ein Thrash-Metal-Album, das Großteile der Konkurrenz nach wie vor alt aussehen lässt.


Boris Kaiser 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG