ReviewDynamit

Band
TERROR 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #339 
Titel
The Twenty-Fifth Hour 
Erscheinungsjahr
2015 
Note
8.5 

Century Media/Universal (22:45)
Nachdem sich TERROR mit ihren letzten beiden Scheiben doch eher von ihrer metallischeren Seite präsentierten, gehen die Kalifornier mit ihrem sechsten Studio-Longplayer „The Twenty-Fifth Hour“ vollkommen bewusst zu ihren Hardcore-Wurzeln zurück und hauen uns in gut 22 Minuten 14 Short-Tracker um die Ohren, die es in sich haben. Dabei verneigt man sich charmant vor den ganz großen Szene-Ikonen, ohne sich anzubiedern. ´No Time For Fools´ beispielsweise transportiert einen Cro-Mags-Einfluss, ´Feed The Rats´ und ´Both Of You´ scheppern in guter alter D.R.I.-Tradition, und ´Deep Rooted´ ist eine extrem coole Punk/Hardcore-Hymne geworden. Doch keine Angst: TERROR besitzen genügend eigene Trademarks, die stets herausstechen, allen voran Scott Vogels charakteristisches Schrei- und Brüllorgan, das unverwechselbar ist. Weitere Höhepunkte dieser sehr kurzweiligen Scheibe sind die erste Videoauskopplung ´The Solution´ und die 60-Sekunden-Prügelattacke ´Trust No Face´. Short but sweet!


Patrick Schmidt 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen