ReviewDynamit

Band
PRO-PAIN 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #338 
Titel
Voice Of Rebellion 
Erscheinungsjahr
2015 
Note
8.5 

Steamhammer/SPV (43:33)
Den „Kennste eine, kennste alle“-Orden tragen PRO-PAIN inzwischen mit stolz geschwellter Brust vor sich her. Natürlich unterscheiden sich die Platten der Amis seit Dekaden nur im Kleingedruckten, aber mit der gleichen Beharrlichkeit servieren sie nun mal Qualität. Die zaghaften Über-den-Tellerrand-Blickereien einiger vergangener Longplayer (Clean Vocals, Bläser, Onkelz-Cover) waren cool, aber ebenso gut funktioniert das weitgehend auf die Band-Essenz reduzierte „Voice Of Rebellion“. Die verschiedenen Tempi des eröffnenden Titeltracks verschmelzen mit einem ultrasouveränen Flow, ´No Fly Zone´ ist ein markanter Aggro-Groover, ´Take It To The Grave´ Hardcore/Metal-Crossover mit höllischer Pit-Energie, ´Fuck This Life´ ein Eins-a-Fistpumper und ´Enraged´ - nomen est omen - purer Wut-Thrashcore. Ausfälle gibt´s keine. Das vordergründig minimalistische, aber ziemlich ausgefuchste Riffing sitzt wie ´ne Eins. Dazu bellt Gary Meskil höllisch angepisst gegen die Übel der Welt. Selbst die Soli sind geil (auch wenn sie soundmäßig etwas nach „copy and paste“ klingen). Fazit: ´ne Nummer-sicher-Platte von PRO-PAIN hinterlässt nach wie vor mehr verbrannte Erde als die ganze Schneller-höher-weiter-Wichserei irgendwelcher halb so alter Möchtegernhärtner.


Jan Jaedike 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG