ReviewDynamit

Band
PHANTOM WINTER 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #337 
Titel
Cvlt 
Erscheinungsjahr
2015 
Note
8.5 

BONUSBOMBE
Golden Antenna/Broken Silence (41:09)

Wie ihre hervorragende Vorgängerband Omega Massif   (u.a. Denovali) veröffentlichen auch PHANTOM WINTER außerhalb der Heavy-Metal-Infrastruktur (Golden Antenna), platzieren sich in Zeiten, in denen immer mehr Grenzen fallen und Grau immer öfter zu Weiß wird, mit ihrem „Cvlt“-Song ´Finster Wald´ sogar offensiv als eine Art NSBM-Gegenpol („Glorification of the Holocaust will never make you evil“) und werden alleine deswegen Teilen der „Szene“ nicht mehr als ein abfälliges „Roadburn-Dreck!“ wert sein. Mehr als Black Metal sind PHANTOM WINTER aber sowieso, z.B. auch Doom, Sludge und Noiserock, eben all das, was an Herz und Nieren geht, wehtut, ohne zu verletzen, die Sinne schärft und genauso fördert wie fordert. Den Schreigesang als weiteres Element (Omega Massif beeindruckten instrumental) muss man nicht als innovativ überhöhen, aber er wird brillant eingesetzt und stiftet weiteren Sinn, die hervorragende Tonmeisterei-Produktion, so klar wie zentnerschwer, rückt die nie unmelodischen Riffgebirge, die stets Raum für Harmonien lassen, brutal gut ins Licht. Diese Superband wünsche ich mir nächstes Jahr auf einer - Überraschung - Roadburn-Bühne!


Boris Kaiser 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG