ReviewDynamit

Band
THE TEA PARTY 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #329 
Titel
The Ocean At The End 
Erscheinungsjahr
2014 
Note
9.0 

BONUSBOMBE
InsideOut/Universal (56:33)
Es sah lange Zeit nicht so aus, als ob das begnadete Trio jemals wieder zusammenfinden würde, aber 2011 ist es doch passiert. Nach der Rückmeldung „Live From Australia“ gibt´s nun auch ein neues Studioalbum - ziemlich genau zehn Jahre nach dem letzten. Darauf knüpfen die Kanadier dort an, wo sie aufgehört haben, und zelebrieren progressiv angehauchten (Retro-)Rock mit ganz großen Emotionen und gern auch einer ordentlichen Portion Pomp und Pathos. Über allem schwebt der mächtige Gänsehaut-Gesang von Jeff Martin, der allein schon das Geld wert ist. Obwohl die Songs nicht ganz an die glorreiche Frühphase mit Werken wie „The Edges Of Twilight“ anknüpfen können, begeistern sie ausnahmslos und stecken immer noch 95 Prozent der Konkurrenz in den Sack. Das technische Können wird nicht prätentiös zur Schau gestellt, sondern der Komposition und vor allem dem Gefühl untergeordnet, ganz gleich ob bei härteren Nummern wie ´Brazil´ oder indisch angehauchten wie ´The Maker´. Genau diese Kunst beherrschen nur ganz wenige. Für mich das Comeback des Jahres!


Marcus Schleutermann 9.0

AMAZONEMPFEHLUNG