ReviewDynamit

Band
BELPHEGOR 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #327 
Titel
Conjuring The Dead 
Erscheinungsjahr
2014 
Note
8.0 

Nuclear Blast/Warner (37:01)
Österreichs Chef-Extremisten loten gern die Toleranzgrenzen der Metalszene aus. Als das Coverartwork von „Conjuring The Dead“ im Juni vorab veröffentlicht wurde, schlug es einigen zart besaiteten Zeitgenossen umgehend auf den Magen. Dabei paaren BELPHEGOR lediglich ein weiteres Mal Brutalität, Blasphemie und eine hinter ihrem kranken Äußeren nur zaghaft hervortretende Schönheit zu einer eigenen Ästhetik. Zu hören gibt´s auf „Conjuring The Dead“ den inzwischen von der Band gewohnten gnadenlosen und technisch perfekten Black/Death-Metal-Bastard, was bereits als Kaufempfehlung ausreicht. Zum Gesamtkunstwerk adeln sich Helmuth & Co. auf den zweiten Blick. Abseits der beamteten Spießigkeit vieler Genrekollegen spielen sie mit einer nur Teilen des Publikums erkennbaren Sexiness und servieren ihre Melange zudem mit latenter alpenrepublikanischer Kauzigkeit. Für ´Legions Of Destruction´ holt man sich Vokalhilfe von zwei ähnlich schrägen Zeitgenossen: Deicides Glen Benton und Attila Csihar von Mayhem. Geiles Ding!


Jan Jaedike 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen