ReviewDynamit

Band
FATES WARNING 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #317 
Titel
Darkness In A Different Light 
Erscheinungsjahr
2013 
Note
8.5 

InsideOut/Universal (57:00)
Dass seit dem letzten FATES WARNING-Album „FWX“ neun Jahre vergangen sind, ist ´n Ding, aber ganz ehrlich: Es fühlt sich nicht so an. Bandkopf Jim Matheos (g.) war immer viel zu umtriebig, mal stellte er mit Ex-Dream-Theater-Keyboarder Kevin Moore eine neue OSI-Platte zusammen, dann ließ er sich mit seiner Stammband auf Festivals oder in Clubs blicken, und schließlich war da noch das überragende Arch/Matheos-Projekt, dessen „Sympathetic Resonance“-Debüt (2011) sowieso für alles entschädigte. „Darkness In A Different Light“, eingespielt in einer Traumbesetzung mit Ray Alder (v.), Frank Aresti (g.), Joey Vera (b.) und Bobby Jarzombek (dr.), stellt denn auch kein großes Comeback dar, sondern lediglich ein neues Kapitel in Matheos´ umfangreicher Diskografie - und zwar ein sehr gutes. Zwar sind die Zeiten der Experimente bei FATES WARNING vorbei, Änderungen finden nur noch in Nuancen statt, allerdings muss das auch bei einer Progressive-Metal-Band nichts Schlechtes sein. Der Sound ist wie schon auf den letzten Alben unterkühlt und unnachgiebig, beinahe monochrom, aber das führt mitnichten zu einer Gefühlsarmut: Die zehn Songs von „Darkness In A Different Light“, darunter mit dem wunderbar betitelten ´And Yet It Moves´ ein 14-minütiger Longtrack und dem gerade mal 90-sekündigen ´Falling´ eine großartige Kurzballade, erinnern atmosphärisch an die großen dystopischen Science-Fiction-Filme der Siebziger, eine unauslöschliche Melancholie liegt allem zu jeder Zeit inne. Nicht jede Minute fesselt mit überragendem Songwriting, aber das Album offeriert letzten Endes genügend Höhepunkte, um ernsthafte Kritik auszuschließen, u.a. mit ´Firefly´ auch eine, nun ja, „Hit-Single“ in bester Band-Tradition (´Through Different Eyes´, ´Another Perfect Day´).


Boris Kaiser 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen