ReviewDynamit

Band
QUEENSRYCHE 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #314 
Titel
Queensryche 
Erscheinungsjahr
2013 
Note
8.0 

Century Media/EMI (35:09)
Ja, ja, als QUEENSRYCHE-Fan hat man schon einiges mitgemacht. Bemerkenswert viele langweilige Platten hat die Institution aus Seattle in den vergangenen 15 Jahren veröffentlicht und nur sehr wenige gute. Kübelweise Spott musste man ertragen, wenn man sich trotzdem noch als Supporter der Band geoutet hat. Nun hat die Truppe einen komplizierten chirurgischen Eingriff hinter sich gebracht und existiert fortan in zweifacher Ausführung. Der Geoff-Tate-Version sollte man zunächst keine weitere Beachtung schenken, denn die hat sich mit ihrer sehr faden „Frequency Unknown“-Scheibe ins Abseits manövriert. Können also die anderen QUEENSRYCHE den Namen der Band aus dem Schmutz ziehen? Ja, sie können. „Queensryche“ ist kein glanzvolles Mega-Highlight wie sämtliche Veröffentlichungen aus den Achtzigern, aber es ist eine wirklich gute Platte. Es fällt dabei schwer, diese in den Katalog der Band einzuordnen. Am ehesten passt sie wohl zu „Empire“, wenn auch mit einem etwas moderneren Anstrich. Was wir hier hören, sind wirklich gute Rocksongs mit einigen feinen Hooks, instrumental selbstverständlich auf allerhöchstem Niveau dargeboten. ´In This Light´ oder ´Vindication´ haben sogar ein wenig Hit-Potenzial, ´Open Road´ setzt zum Ende der Platte noch mal ein Ausrufezeichen. Eine ganz starke Performance liefert auch Neuzugang Todd La Torre ab. Schließt man die Augen, könnte man manchmal wirklich glauben, der junge Geoff Tate würde hier singen, aber Todd setzt auf jeden Fall auch genügend eigene Akzente. Das Ding ist eine Wohltat für die geschundene QR-Fanseele.


Frank Albrecht 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen