ReviewDynamit

Band
ENFORCER 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #309 
Titel
Death By Fire 
Erscheinungsjahr
2013 
Note
8.0 

Nuclear Blast/Warner (35:48)
Die vier Songs der „A-Seite“, die deutlich an fixe NWOBHM-Acts wie Satan und vor allem Jaguar erinnernden Proto-Speed-Raketen ´Death Rides The Night´ und ´Run For Your Life´ sowie die mächtige Midtempo-Munition ´Mesmerized By Fire´ und ´Take Me Out Of This Nightmare´, platzieren die ungewaschenen, dafür umso durstigeren Schweden einmal mehr in der Champions League des  Jungspund-Metal und lassen die „Mümümü, Nuclear-Blast-Ausverkauf!“-Klientel sofort ins Abseits laufen: Anbiedernder ist hier seit dem Vorgänger „Diamonds“ und auch dem Underground-Debüt „Into The Night“ nichts geworden. Dass die „B-Seite“ mit dem Instrumental ´Crystal Suite´ und den etwas austauschbareren ´Sacrificed´, ´Silent Hour/The Conjuration´ und ´Satan´ (!) nicht ganz so zwingend Nacken bricht, ist kein Aufreger, schließlich stößt das das neue ENFORCER-Eisen weder vom Dynamit-Thron, noch degradiert es „Death By Fire“ zum Verzichtkandidat für die avisierte Zielgruppe, die in der Regel nach der ersten Viertelstunde eh schon einen im Tee hat.


Boris Kaiser 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen