ReviewDynamit

Band
BULLET 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #304 
Titel
Full Pull 
Erscheinungsjahr
2012 
Note
8.0 

Nuclear Blast/Warner (38:27)
BULLET sind längst eine Institution innerhalb der schwedischen Metalszene geworden - und auch dort, inmitten eines Meeres von unerschöpflichen Talenten, nehmen die kauzigen Herren eine Sonderstellung ein. Zwischen den beiden Polen Accept und AC/DC pendeln BULLET fröhlich umher und verbreiten dabei so viel gute Laune wie keine andere Band - ohne albern zu wirken, wohlgemerkt. Wenn Hell Hofer den Mund aufmacht und zu seinem Dirkschneider/Johnson-Kreischen ansetzt, muss man zwar unweigerlich grinsen - aber man nimmt den schwedischen Frontklops trotzdem jederzeit ernst; man weiß einfach, dass jedes Wort (und sei es auch noch so klischeehaft an das andere gereiht) ganz tief aus der Seele kommt. Und was für Hell Hofer gilt, gilt natürlich auch für seine vier Mitstreiter. Ein Hampus Klang beispielsweise ist ohne weiße Wolf-Hoffmann-Flying-V und sein 360-Grad-Grinsen gar nicht denkbar.
Auf „Full Pull“, ihrem vierten Album, klingen BULLET etwas weniger nach Accept und etwas mehr nach AC/DC. Oder sagen wir: wie die stark AC/DC-inspirierten Accept der „I´m A Rebel“-Phase. Schon der Opener ´Midnight Oil´ ist eine deutliche Verbeugung vor den beiden Hauptinspirationen und enthält die typische BULLET-Dynamik (verhaltene Strophen, explodierender Refrain) sowie höchst geschmackvoll aufeinander abgestimmte Doppel-Leadgitarren. Das Album läuft auf den groovigen Höhepunkt ´Warriors´ zu, der förmlich danach schreit, live gespielt zu werden. Gereckte Fäuste und Gänsehaut garantiert!
Trotzdem reicht es diesmal unterm Strich „nur“ zu acht Punkten, denn einige der (ohne Ausnahme starken) Riffs hat man als BULLET-Fan bereits auf den drei Vorgängern gehört. Das gilt u.a. für die erwähnten beiden Songs, die allerdings durch so noch nicht eingesetzte Twin-Gitarren aus dem Rahmen fallen. Man hat das Gefühl: Es geht noch ein bisschen besser - und ist trotzdem happy.


Götz Kühnemund 8.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen