ReviewDynamit

Band
KENNY WAYNE SHEPHERD BAND 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #291 
Titel
How I Go 
Erscheinungsjahr
2011 
Note
7.5 

Roadrunner/Warner (60:21)
KENNY WAYNE SHEPHERD pendelte in seiner bisherigen, außerordentlich erfolgreichen Karriere mit sich ständig verändernder Gewichtung zwischen Blues und Rock, auf „How I Go“ verortet er sich aktuell ziemlich genau in der Mitte zwischen den beiden großen Säulen seines Musikerlebens. Unterstützt von externen Songwritern und einer handverlesenen Begleitband, zockt das immer noch gerade mal 34-jährige Wunderkind aus Louisiana einen von seinem unverwechselbaren Gesangs- und Gitarrenton getragenen, fett produzierten und durchweg radiotauglichen Middle-of-the-road-Sound, der irgendwo zwischen ZZ Top, Eric Clapton und modernem Country-Rock prächtig gedeiht und auch die Millionen von Ami-Keinohrhasen, die Kid Rock für einen authentischen Country-Blueser halten, nicht verschrecken wird. Für den ganz großen künstlerischen Wurf ist „How I Go“ - mit an Bord: Coverversionen von Bessie Smith, Albert King und den Beatles - allerdings etwas zu konservativ und zahm ausgefallen, Joe Bonamassa oder Warren Haynes haben auf diesem Sektor in den letzten Jahren deutlich spannendere und ambitioniertere Werke abgeliefert.


Michael Rensen 7.5

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen